Die wunderbare Stadt Ohrid

plaoshnik

Die antike Stadt Ohrid liegt im Südwesten des Landes und gehört mit ihrem großartigen See zweifellos zu den schönsten und attraktivsten Städten der Region - eine Perle alter Architektur mit wertvollem Kulturgut und historischen Denkmälern. Man kann sie auch ein "Stadtmuseum" nennen, denn hier ist der Orient an den Westen geraten und es entwickelte sich eine Stadt mit einzigartigem Charakter. Heute ist Ohrid eine Stadt mit historischer Architektur kombiniert mit modernen und luxuriösen Anlagen. Kein Makedonien-Besucher sollte es sich also nehmen lassen, mindestens einen Tag - besser mehrere Tage - Ohrid zu besuchen und sich faszinieren zu lassen.

Dem einzigartigem See ist es zu verdanken, dass inzwischen ein
Touristenzentrum mit First-Class Hotels, diverse Studenten- bzw. Schüler-Camps bis zu ganzen Freizeitanlagen entstanden ist. Ein Ende des Ausbaus und der Sanierung ist nicht absehbar. Der Ohridsee ist der größte See in Makedonien und der schönste. Er befindet sich 695 m über dem Meeresspiegel und nimmt 349 km² Fläche ein.


Yachthafen


Wer sich einmal von den zahlreichen atemberaubenden Aussichten hat faszinieren lassen, vom außergewöhnlich sauberen Wasser sich selbst hat überzeugen können, sei es aus dem Aus- oder Inland kommend, wird sicherlich am Abreisetag schon den nächsten Besuch planen. Die Quelle - wenn man es so nennen möchte - ist ein kaltes, durch Kalkstein gereinigtes Gewässer, welches vom höher gelegenen See Prespa durch den Gebirgszug Galicica fließt. Dieser Gebirgszug trennt die Seen Ohrid und Prespa und in seiner imposanten Stellung wirkt er wie ein ewiger Wächter der beiden Seen.

Der Ohridsee gehört zu den ältesten und tiefsten der Welt, er ist voll von Fossilien. In diesem See gibt es eine bestimmte Art Forelle und noch andere Spezies, die sonst nirgendwo auf der Welt gefunden werden. Diese köstliche Forelle, die nur in einigen wenigen Restaurants in Makedonien und im Ausland serviert wird, ist ein Produkt des Sees. Sollten Sie Gelegenheit dazu bekommen, dürfen Sie es nicht verpassen, den Fisch einmal zu probieren! Im dritten Jahrhundert kannte man die Stadt noch als Lychnidos und erst im Jahre 879 erscheint Ohrid in den Geschichtsbüchern. Später im zehnten und elften Jahrhundert war Ohrid die Hauptstadt des makedonischen Zaren Samoil. Die 16 m hohen Mauern seiner Festung, in der heute Konzerte, Operetten und andere Spiele im Sommer aufgeführt bzw. präsentiert werden, ragen zu großen Teilen heute noch über der Stadt. Die Überreste eines alten klassischen Theaters, aus dem zweiten Jahrhundert stammend, befinden sich unter der Festung. Ausserdem wurde hier die "Polyconhous Basilica" aus dem fünften Jahrhundert entdeckt.


Kaneo_2


Die Kirche des Hl. Johannes von Kaneo (Sv. Jovan Kaneo) aus dem dreizehnten Jahrhundert befindet sich an einem Hang zum Ohridsee. Einige Szenen aus dem preisgekrönten Film "Vor dem Regen" (IMDB) wurden hier gedreht (Before the Rain, für den Oskar 95 nominiert und Gewinner des Goldenden Löwen in Venedig). Die berühmte Kathedrale Hl. Sophie mit Fresken aus dem zehnten Jahrhundert befindet sich im Zentrum der Altstadt. Diese Kathedrale ist die älteste überlebende Kirche in Ohrid. Unglücklicherweise ging ein Teil der inneren Pracht verloren, weil sie im späten 15. Jahrhundert zu eine Moschee umfunktioniert wurde. Die einmalige Galerie der Bilder aus dem Zeitraum vom 11. bis 14. Jahrhundert ist eine der wichtigsten mittelalterlichen Monumente in Ohrid und ganz Makedonien.

Am 4. August 1961 fand in der Kathedrale erstmals das "Ohrid Summer Festival" der klassischen Musik und Dramen statt. Noch heute nehmen ausgezeichnete Künstler und Gruppen aus der ganzen Welt am Festival teil, welches jedes Jahr im Sommer vom 12. Juli bis zum 20. August vor der prächtigen Westfassade veranstaltet wird. Nur hier steht der Platz für den Aufbau der notwendigen Bühne zur Verfügung. Nicht weit von Ohrid entfernt, am Südende des Ohridsees, liegt das Kloster vom Hl. Naum aus dem neunten Jahrhundert, welches von einer beeindruckenden Umwelt umgeben ist. Hier befindet sich auch der Ursprung des Sees. Wenn Sie sich entspannen und etwas Natur genießen wollen, sind Sie hier richtig aufgehoben!

See_Galicica